Auf geht's in die neue Kampagne

Frankfurt Garde 2017/2018

 

Der Grosse Rat ist sehr stolz auch in dieser Kampagne die Frankfurt Garde präsentieren zu können. Seit der Kampagne 2012, also seit nunmehr 5 Jahren, vertreten die Tänzer und Tänzerinnen im Verbund die Frankfurter Karnevalvereine, den Grossen Rat und begeistern das Publikum.

 

Wie bereits in den vergangenen Jahren hat für alle die Saison mit dem Trainingslager begonnen. Im Juni ging es wieder in die Jugendherberge nach Limburg. Hier wurde der komplette Tanz für die bevorstehende Kampagne gestellt.

 

Unsere Chef-Trainerin Andrea Bender vom KV Die Stichlinge hatte auch dieses Jahr wieder ein tolles Händchen, was die Auswahl der Musik und Choreographie betrifft. Auch alle Betreuerinnen waren mit am Start: Anita Engel (KV Die Eulen) sowie Erika Fritzsche und Angelika Degenhardt (ESCC Die Elfer) und in ständigen Kontakt mit unserem Sponsoren-Beauftragten Damir Schaffitzel.

 

Danken möchten wir an dieser Stelle auch allen, die an das Projekt Frankfurt Garde glauben und an unsere Sponsoren, für die tolle Unterstützung (ohne euch geht es nicht!). Somit hoffen wir natürlich an dieser Kampagne auf die vielfältige Unterstützung.

 

In der bevorstehenden Kampagne werden 24 Tänzerinnen und 1 Tänzer das Publikum begeistern. Sie kommen aus 12 Frankfurter Vereinen.

 

An dieser Stelle allen Vereinen vielen Dank, für das Engagement und die Bereitstellung der Tänzer und Tänzerinnen.

 

Ale Verantwortlichen sind sehr stolz, auch zu unserem 5 jährigen (Neu)-Bestehen die Leitung der Frankfurt Garde inne zu haben und mit viel Einsatz für die Gruppe in ganz Frankfurt unterwegs zu sein.

 

Die Frankfurt Garde trainiert wie immer freitags von 18:30-20h im Saalbau Süd-Bahnhof in Sachsenhausen.

 

Lassen Sie sich auch in dieser Kampagne wieder von der Farbenvielfalt der Kostüme begeistern und dem ausgezeichneten Können der aktiven Tänzerinnen und Tänzer.

   

Folgende Vereine unterstützen aktiv die Frankfurt Garde:

   

  • KV Die Schnauzer
  •  Fiedele Eckenheimer 1963
  •  Fiedele Nassauer 1931
  •  FKG Rot Weiß
  •  KTC Rot Weiß 1977
  •  KV Die Stichlinge
  •  Niederräder Carneval Verein
  •  E.S.C.C. Die Elfer
  •  KG Wespen von 1887
  •  Heddemer Käwwern von 1882
  •  1.Nieder CC von 1969
  •  KV Der Frankfurter 02 

Danke! Frankfurt Garde!

 

Hallo, liebe Tänzerinnen und Tänzer, liebe Vereinsvertreter,

 

es liegt eine sehr erfolgreiche Kampagne hinter uns, an der die Frankfurt Garde auch ihren Teil dazu beigetragen hat. Ich möchte auf diesem Wege bei allen bedanken, die zum Gelingen beigetragen haben!

Der Dank geht an die Karnevalvereine für die Unterstützung, da alle einen großen Anteil an dem Erfolg haben. Und natürlich an alle Tänzerinnen und Tänzer! Vielen Dank für euren aktiven Einsatz für die Frankfurter Fastnacht!

Auch geht unser Dank an das Betreuerteam Anita Engel, Erika Fritzsche, Damir Schaffitzel sowie natürlich an unsere Trainerin Andrea Bender, für das tolle Engagement und die viele Zeit, die ihr alle investiert habt.

Ein großes Dankeschön geht natürlich auch an unsere Sponsoren, ohne die eine solche Kampagne nicht möglich gewesen wäre.

 

 

Eure Angelika Degenhardt

(Leitung Frankfurt Garde)

 

Die Frankfurt Garde

 

 

Seit der Kampagne 2012/2013 ist eine neue Frankfurt-Garde wie "Phönix aus der Asche" auf die Tanzbühnen der Fankfurter Fastnacht emporgestiegen.

Die Idee dazu hatte Angelika Degenhardt vom ESCC "Die Elfer", die zusammen mit Ihrem Lebensgefährten Damir Schaffitzel diese Idee dem Präsidium des Grossen Rates schmackhaft machte. Die Umsetzung konnte sofort erfolgen, weil man sich im Vorstand einstimmig dafür entschieden hatte.

 

Andrea Bender vom Karnevalverein "Die Stichlinge" e.V. wurde als Trainerin der Tanzgruppe verpflichtet. Mit Angelika Degenhardt, ESSC "Die Elfer", Anita Engel von der FKG „Die Eulen“ 1950 e.V. Erika Fritzsche vom ESCC „Die Elfer“ e.V. und Alexandra Schiedeck vom Karnevalverein "Die Stichlinge" e.V. sind vier engagierte Betreuer für die Frankfurt-Garde vorhanden, die sich um die Aktiven kümmern.

 

Derzeit besteht die Frankfurt Garde aus 22 aktiven Tänzerinnen und 1 Tänzer aus folgenden Frankfurter Karnevalsvereinen:

 

Niederrräder Karnevalverein

KV Wespen von Oberrad 1887

KV "Die Stichlinge"

ESSC "Die Elfer"

Fidele Eckenheimer

Heddemer Käwwern

Fidele Nassauer

FCV "Die Schnauzer"

FKG Rot-Weiß

KTC Rot-Weiß

Weisse Mützen

 

 

Die Frankfurt Garde ist eine Tanz-Truppe, die Frankfurt in allen Farben und Facetten hervorragend repräsentiert. Alle Aktiven haben viel Spaß am Tanzen, an der Fassenacht und sind zu einer Gemeinschaft zusammengewachsen.

 

Sie trainieren freitags von 18:30 Uhr bis ca. 20:30 Uhr in Frankfurt Sachsenhausen  im Saalbau Südbahnhof.

 

Wer  Interesse hat,  in der Frankfurt Garde zu tanzen, ist jederzeit willkommen.

Bitte meldet Euch bei Angelika Degenhardt, damit ihr die Infos für die neue Kampagne bekommt.

 

Die email-Adresse lautet:

angelikadeg@gmx.de

 

 

 

 

Frankfurt Garde fit für die Kampagne

 

Auch wenn der 11.11. zur Eröffnung der nächsten Fastnachtskampagne sehr weit scheint, sind die Frankfurter Karnevalvereine schon jetzt dabei ihre Veranstaltungsprogramme zusammen zustellen. Dazu gehören natürlich auch hervorragende Tänze der Garden und Schautanzgruppen.

 

Der Grosse Rat ist deshalb sehr stolz darauf, die Frankfurt Garde in seinen Reihen zu wissen. Die Frankfurt Garde besteht derzeit aus 25 Tänzerinnen und einem Tänzer, die alle in ihren Vereinen aktiv sind und - zusätzlich zu ihrer Vereinsarbeit - auch aktiv für den Grossen Rat sind.

 

Um für die bevorstehende Kampagne wieder einen tollen Gardetanz auf die Bühnen Frankfurts zu bringen, absolvierte die Garde vom 3.-5. Juli ein Trainingslager in Limburg.

 

Organisiert wurde das "Unternehmen Trainingslager" von Trainerin Andrea Bender, sowie den Betreuern Anita Engel, Erika Fritzsche und Angelika Degenhardt.

 

Bei Temperaturen um die 40 Grad ging die Gruppe bis an die Grenzen des Möglichen. Dabei heraus kam  ein brillianter Tanz, der mit Sicherheit bei den Veranstaltungen des GRs in der Kampagne 2015/2016 zu bestaunen sein wird.

 

 

Uwe Forstmann

Pressesprecher