Aktuelles


Mitarbeiterbesprechung

 

Danach ist auch wieder davor

 

Mitarbeiterbesprechung mit viel Lob an

alle Aktiven

 

 

 

Am Samstag (11.05.19) waren alle Mitarbeiter des Grossen Rates vom Präsidium eingeladen. Nach Stärkung durch ein reichhaltiges Frühstücksbuffet begrüßte Präsident Axel Heilmann alle Aktiven, die zum Gelingen der Kampagne 2018/2019 beigetragen haben. Über 30 Aktive aus den verschiedenen Ausschüssen waren der Einladung gefolgt.

 

Qualitativ sehr gute Veranstaltungen sorgten auch in der vergangenen Kampagne wieder für weiter steigende Besucherzahlen bei allen vom GR durchgeführten Veranstaltungen. Auch der Frankfurter Fastnachtszug, immerhin eine der größten „Outdoor“-Veranstaltungen in Frankfurt, hat Bestnoten für Organisation und Durchführung erhalten. Für das tolle Engagement dankte Präsident Heilmann allen sehr herzlich.

 

Alle Anwesenden hatten zudem die Möglichkeit Dinge anzusprechen, die gut gelaufen sind, aber natürlich auch die, wo noch Verbesserungspotenziale für interne Abläufe und Organisation gesehen werden. Denn auch in der bevorstehenden Kampagne 2019/2020 wollen wir den Frankfurter Bürgerinnen und Bürgern sowie den Gästen unserer Stadt alles bieten, was es Gutes in der Frankfurter Fastnacht gibt.

Auch wurde vereinbart, dass es in den Sommermonaten einen Ausflug für alle GR-Mitarbeiter geben wird um die gute Gemeinschaft noch weiter zu intensivieren. Zum Abschluss der Versammlung erhielten alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter als kleines „Danke schön“ einen Fessie, das Maskottchen der vergangenen Kampagne vom Prinzliches Haus FES.

 

Wir, vom Grossen Rat, freuen uns jetzt schon auf die neue Kampagne und werden alles tun, dass diese mindestens so erfolgreich werden wird, wie die vergangene und hoffen dabei natürlich auch auf die Unterstützung aller Senatoren, Sponsoren und Frankfurter Unternehmen.

 

Uwe Forstmann,

 

Pressesprecher Grosser Rat 

 

 


Die Binding Karnevalsaktion

 

Wettbewerb für die Karnevalvereine wird fortgesetzt

 

Nach dem großen Erfolg der vergangenen Jahre startet auch in 2019 wieder die Aktion unter dem

Motto „Jeder Mensch, der die Fastnacht liebt, ist froh, dass es die Binding gibt“.

 

Im letzten Jahr haben viele Karnevalvereine teilgenommen und 5 Vereine, die die meisten

Kassenbons für "Binding Römer-Pils“ und „Binding-Export Kästen" gesammelt hatten, konnten als Preise für Platz 1 bis 3 jeweils 300 Binding-Flaschenöffner-Orden mit dem Vereinslogo und für Platz 4 und 5 jeweils 300 Binding-Pins mit dem jeweiligen Vereins-Logo bei einer Veranstaltung der Binding in Empfang nehmen.

 

Dies waren: KV Der Frankfurter 02, KV Fidele Nassauer, KV Die Schnaken, KG Wespen und FKV 1911 und seine Maagard.

 

Der Grosse Rat bedankt sich bei der Binding, dass auch in diesem Jahr die Vereine wieder unterstützt werden. Auch die Binding-Karnevalaktion zeigt die starke Verbundenheit zwischen dem Unternehmen und den Vereinen und der Frankfurter Fastnacht. Somit wird es auch dem Grossen Rat möglich

gemacht, das Brauchtum unserer Frankfurter Fastnacht zeitgerecht und mit vielen interessanten (und lustigen) Aktionen auch über das Jahr hin durchzuführen. Herzlichen Dank!

 

Allen teilnehmenden Vereinen drückt der Grosse Rat die Daumen! Macht mit! Im Flyer sind alle Teilnahme Bedingungen beschrieben:

 

Viel Glück!

 

Uwe Forstmann,

 

Pressesprecher Grosser Rat 

 


Tanzfestivals

Viele junge Sterne:

 

Frankfurter Karnevalvereine präsentieren ihre Jugendarbeit

 

Der Grosse Rat, als Dachorganisation der Frankfurter Karnevalisten, lud am Samstag und Sonntag die Frankfurter Karnevalvereine zum „Smart-Tanzfest der Kindergarden“ und „Tanz-Festival der Frankfurter Garden um den „Mercedes Benz Cup“. Dank der Unterstützung durch den Sponsor „mit dem guten Stern“ und den überbrachten Grußworten vom Herrn Norbert Dautzenberg der MB-Geschäftsleitung, ist diese Veranstaltung wirklich ein Highlight für alle Tanzbegeisterten und natürlich für die Aktiven selbst, die sich im fairen Wettkampf um die ausgelobten Preise messen. 

 

Das Organisationsteam der GR-Tanz- und Turnierleitung (TTO) um Petra Luxenburger und Lisa Retsch hatte ganze Arbeit geleistet, und unter den strengen Augen der Jury am Sonntag wurden die Punkte vergeben. In diesem Jahr unter der Leitung von Obmann Markus Braun (IG Mittelrheinischer Karneval).

 

Das Kindertanzfest startete am Samstag (16.03.18) pünktlich um 11:00 Uhr im Saalbau Titus-Forum im NordWestZentrum mit der Eröffnung des GR-Präsidenten Axel Heilmann. Vor ausverkauftem Haus konnten die kleinen Tänzerinnen - und natürlich auch einige Tänzer - ihr Können unter Beweis stellen.

Auch wurden am Kindertanzfest wieder Sonderpreise zur Unterstützung der Vereine bei ihrer Jugendarbeit verlost. Die Los-Fee traf dieses Jahr den Niederräder Carneval-Verein e.V., Erster Nieder Carneval-Club von 1969 e.V., FCV Die Schnauzer und den 1. Frankfurter Theater- und Karnevalclub 1898. Herzlichen Glückwusch an die Gewinner und unser großes Danke schön für die

tolle Unterstützung der Vereinsarbeit geht an die Sponsoren Ulli Nissen, Michael Paris, Stephan Siegler und Uwe Forstmann.

Als Gäste konnten wir das (Ex)-Frankfurter Prinzenpaar Pascal Wunderlich und Selina Landwehr sowie das (Ex)-Kinder-Prinzenpaar Yannis Schmitz und Finja Suck begrüßen.

 

Weiter ging es am Sonntagmorgen mit dem Mercedes-Benz-Cup. Ab 10 Uhr traten die Tänzerinnen und Tänzer in den unterschiedlichen Kategorien an. Hervorragende Tänze, tolle Ideen, super

umgesetzt. Die Klasse der Frankfurter Tanzgruppen hat sich in den letzten Jahren gewaltig gesteigert und wenn man sieht mit welchem Einsatz alle dabei sind, gibt das sehr viel Zuversicht für die Zukunft.

 

Und hier die Platzierungen: MB-Cup Siegerin Junioren: Alina Bender, MB-Cup-Sieger Hauptklasse: Club Fidele Nassauer. Dier Sieger können sich neben dem großen Tagessieger-Pokal über die Möglichkeit freuen, beim nächsten Fastnachtsumzug in einem Cabrio von MB zu fahren. Alle 1.-3. Platzierung erhielten einen Pokal in entsprechender Größenabstufung. Die Kinder erhielten am Samstag neben dem Erinnerungspokal für jeden Verein, einen Pin mit dem Logo des smart-Cups und

hochwertige Schlüsselbänder von Mercedes-Benz.

 

Die Organisatoren können sehr stolz sein: der große Saal im Titus-Forum war an beiden Turniertage bis auf den letzten Platz ausverkauft. Ein tolles Zeichen dafür, dass in der Öffentlichkeit großes Interesse an den karnevalistischen und sportlich hochwertigen Tanzdarbietungen von Show- und Solotanz und Gardetanz besteht.

 

Uwe Forstmann,

Pressesprecher Grosser Rat


Heringsessen Mercedes Benz

Fisch mit Stern

 

Kampagne mit Heringsessen stilvoll beendet

 

Zum Abschluss der Kampagne 2018/2019 folgten die Karnevalisten am Aschermittwoch der  Einladung bei Sponsor Mercedes-Benz zum traditionellen Heringsessen. Wie bereits in den vergangenen Jahren waren die Geschäfts- und Ausstellungsräume im 1. Stock der neuen Verkaufsniederlassung an der Kaiserleipromenade extra umgestaltet worden.

 

Herr Tetzloff, der als neuer Vertriebsdirektor Herrn Wagner folgt, begrüßte die eingeladenen Gäste im Namen des Unternehmens. GR-Präsident Axel Heilmann bedankte sich für die Einladung mit einem „Geschäftsbericht“ der erfolgreich durchgeführten Fastnachtskampagne. Unser Dank geht auch an dieser Stelle an Herrn Burkhard Wagner, der uns Fastnachter jahrelang freundschaftlich begleitet und unterstützt hat.  

 

Natürlich kam auch das (Ex)-Prinzenpaar Pascal Wunderlich und Selina Landwehr zu Wort und bedankte sich bei Mercedes-Benz für die Bereitstellung der Prinzen-S-Klasse und bei allen für die tolle Unterstützung in der Kampagne. Natürlich durfte auch das (Ex)-Kinder-Prinzenpaar Yannis Schmitz und Finja Suck nicht fehlen und schloss sich dem Dank an und zu aller Erstaunen erhielt GR-Mitarbeiterin Alexandra Schiedeck von Herrn Dautzenberg zwei neue „MB-Dienstfahrzeuge“ für die Kinder- und Jugendsitzung: zwei nagelneue Bobby Cars.

Bevor das leckere Heringsbuffet freigegeben wurde, präsentierte der Verkaufsleiter PKW und unser Ex-Prinz der Fastnachtskampagne 2010, Herr Rainer Kreutz, die neuen Modelle der B-Klasse, GLE sowie den sportlichen AMG-GT63S Viertürer.

 

Ein Showact der ganz besonderen Art folgte. Tenor Claus Durstewitz, der schon bei der Enthronisation im NWZ für einen stimmungsvollen Abschied sorgte, sang unter großen Applaus der anwesenden Gäste einige Lieder, darunter auch „Time to say good-bye“ und - erstmalig zu hören - das „Mercedes-Benz-Lied“, für welches er bei den Gästen viele Lacher und noch mehr Applaus erntete.

Wir, der Grosse Rat der Karnevalvereine Frankfurt, danken an dieser Stelle ganz herzlich der Geschäftsführung und den Mitarbeitern der Mercedes-Benz Niederlassung Frankfurt/Offenbach, die uns auch in der zurückliegenden Kampagne an vielen Stellen unterstützt haben. Mit an erster Stelle ist die Unterstützung für die Durchführung des Frankfurter Fastnachtszuges, sowie die Bereitstellung der Prinzlichen Fahrzeuge in der gesamten Kampagne zu nennen. Und natürlich auch die beiden Tanzturniere um den Mercedes-Benz-Cup und Smart-Cup, die am 16. März. und 17. März stattfinden werden.

 

Weiter geht unser Dank an das prinzliche Haus, die FES. Das Unternehmen hat mit vielen Ideen zum Thema Nachhaltigkeit auch uns inspiriert und wir freuen uns, ein solch kompetentes und innovatives Unternehmen in unseren Reihen zu wissen. Auch bei allen anderen Unterstützer, Sponsoren und Institutionen, die alle zusammen maßgeblich dazu beitragen haben, dass das Brauchtum Frankfurter Fastnacht nach wie vor einen wichtigen und festen Bestandteil in unserer Vaterstadt darstellt und zeitgerecht präsentiert werden kann, danken wir sehr herzlich. Freuen wir uns über sehr gelungene Kooperationen und mit viel Vorfreude auf die neue Kampagne 2019/2020.

 

 

Uwe Forstmann

 

Pressesprecher Grosser Rat


Enthronisation NordWestZentrum

Schluss! Aus! Vorbei!

 

Zur Enthronisation des Prinzenpaares nochmals volles Haus

 

Mit einem Knallerprogramm und einer stimmungsvollen Enthronisation endete die Fastnachtskampagne 2018/2019 in Frankfurt. In Zusammenarbeit zwischen dem Grossen Rat und dem NordWestZentrum gab es am „Veilchendienstag“ nochmals „Vollgas“ auf der Show-Bühne.

 

Nach dem Bühnen-Feuerwerk, bei dem ein Höhepunkt den anderen jagte, floss dann so manches kleine Tränchen, als unser Fastnachtsprinz Pascal I. und Ihre Lieblichkeit Selina I. zum Schluss Feder und Zepter, sowie das funkelnde Diadem abgeben mussten. Auch das Kinder-Prinzenpaar Yannis I. und Finja I. mussten dies über sich ergehen lassen.

 

 

Folgende Künstler haben zum Erfolg der „Enthro“ beigetragen: Baby Tigers (Marsch), Claus Durstewitz (Gesang), KG Wespen (Schautanz), KUK (Fastnachtsrock), Tante Gladice (Comedy + Travestie), Patrick Himmel (Gesang), die Guggemusik „Ranzepfiffer“, Solotanz Alice Merscher, das Heddemer Dreigestirn (Comedy), die Walldofer Scherzbuben (Stimmungsmusik), die Pink Tigers (Tanz), die „bewegten Männer“ vom Männerballett Assenheim, die Frankfurt Garde (Tanz) und die  beiden Moderatoren Axel Heilmann und Thomas Peukert.

 

Aber alle waren sich einig: die Fastnachtskampagne mit den vielen Saalveranstaltungen der Vereine, der Inthronisation der Prinzenpaare, Rosa Cloudchen im Narrenzelt, sowie die Rathauserstürmung und Kinder-Umzug und natürlich der Frankfurter Fastnachtsumzug: hier haben sich alle Frankfurter Fassenachter von der besten Seite gezeigt!

 

Für die Unterstützung, die wir tausendfach erhalten haben, damit diese Kampagne so erfolgreich verlaufen konnte, danken wir allen Unterstützern, Sponsoren und Institutionen. Vorn an natürlich bei unserem prinzlichen Haus der Kampagne, die FES. Ohne euch alle wäre dies nicht möglich gewesen!

 

Und es macht eines: Lust auf die neue Kampagne 2019/2020. Übrigens, der nächste Fastnachtszug ist am 23.02.2020!

 

Wie heißt es immer so schön: „Nach der Kampagne, ist vor der Kampagne“. Somit geht es schon am nächsten Wochenende in die Vorbereitungen dafür.

 

Der Grosse Rat freut sich heute schon, Sie alle auch in der nächsten Kampagne wieder begrüßen zu dürfen!

 

Uwe Forstmann

 

Pressesprecher Grosser Rat


 

Tolle Teilnehmer, klasse Besucher und das

Wetter spielte auch mit

 

 

Der Frankfurter Fastnachtsumzug startete um 12:21 Uhr am Untermainkai und schlängelte sich mit 4 km Länge durch die Frankfurter Innenstadt bis zum Römerberg. Mit mehr als 200 Zugnummern und über 3100 Teilnehmer begeisterte dieser, als größter Narrenzug Hessens, die närrischen Zuschauer am Wegesrand. Nach offiziellen Angaben besuchten über 300.000 Besuchern den Zug und die bekamen ordentlich was zu sehen, zu hören und auch zu schmecken.

 

Laut aktuell vorliegenden Informationen gab es keine besonderen Vorkommnisse und dies hört der Grosse Rat als Veranstalter und die Frankfurter Polizei am liebsten. Vielen Dank an alle Zuschauer am Wegesrand, die so toll und ausgelassen gefeiert haben! Vom Römerbalkon moderierten Anita Seidel und Udo Stalp den Zug und aus der hr-Kabine live im hr-Fernsehen die beiden Fastnachtszug-Experten Axel Heilmann und Roberto Cappelluti. Als „rasende Reporterin“ agierte erstmalig und mit viel Schwung das „Frankfurter Mädche“ Sonya Kraus. Auch für das Prinzenpaar Pascal I. und Selina I. war der Zug ein emotionales Highlight ihrer Amtszeit. Dieses Erlebnis werden sie ein Leben lang zu erzählen haben. 

 

Über eine Besonderheit muss noch berichtet werden: Der Grosse Rat bekam eine Goldmedaille für den besten Mottowagen, für eine politischen Aussage, überreicht. Dieser zeigte die englische Prime Ministerin May auf besondere Weise und wie die Narren die Abwicklung des Brexits sehen. Ein großes Lob für den Grossen Rat und besonders für Zugmarschall Mario Wollnik und sein Team. Immerhin hat die Organisation des Zuges knapp 11 Monate benötigt. Vergeben wurde der Preis von der Organisation Pulse of Europe, Frankfurt.

 

Der Grosse Rat bedankt sich hiermit bei allen Zug-Teilnehmern, der Polizei und Ordnungsbehörde sowie auch beim THW, den Hilfsdiensten und allen GR-Mitarbeitern, damit dieser Fastnachtszug so toll, bunt und fröhlich über die Bühne gehen konnte. Wer gerne nochmal nachsehen möchte, wer am Zug teilgenommen hat, einfach in der Rubrik „Fastnachtszug“ nachsehen (oder auch als Video in der Mediathek des Hessischen Rundfunks).

Ein dreifach donnerndes Frankfurt: HELAU! HELAU! HELAU!

  

Uwe Forstmann

Pressesprecher Grosser Rat


 erstmals durch die neue Altstadt

 

Der Fastnacht-Samstag (2.3.) stand im Zeichen der Kids! Ab 12:11 Uhr schlängelte sich der fröhliche Kinderzug erstmalig von der Hauptwache über die Zeil und – auch erstmals in der Frankfurter Geschichte – durch die neue Altstadt den Krönungsweg entlang bis zum Römerberg. Ca. 300 kleine und größere Teilnehmer folgten dem Kinder-Prinzenpaar Yannis I. und Finja I in ihrem schmucken Cabriolet bis zum Römerberg.

 

Vor dem Start gab es sogar eine richtige Pressekonferenz für das Kinder-Prinzenpaar im Café Hauptwache und auf dem Platz vor der Hauptwache gab es jede Menge Stände mit Leckereien und sogar ein Kinder-Karussell war aufgebaut.

 

Zug/Erstürmung-Teilnehmer: Bonameser Fanfarenzug, der Frankfurter 02er, Fidele Nassauer, die Maagard, Seckbacher Meckerer, Silberfunken 92, Niederräder Carneval Verein, Heddemer Käwwern, die  Guggemusik 2gether und das Kinderprinzenpaar Yannis i. und Finja I. Am Römerberg angekommen warteten schon hunderte von Schaulustigen auf die Ankunft des Zuges zur Rathauserstürmung.

 

Uwe Forstmann

Pressesprecher Grosser Rat


Römer Erstürmung

OB gibt auf! Frankfurter Narren erobern das Rathaus  

 

Auch in diesem Jahr ließen die Karnevalisten nicht locker und besetzten den Römerberg am Fastnacht-Samstag. Begonnen hat die Erstürmung mit der Fastnachtsrockband KUK, die den Römerberg mit Fastnachtssongs rockten. Dann direkt das Prinzenpaar Pascal I. und Selina I. mit dem gesamten Präsidium des Grossen Rates auf der Bühne Gerechtigkeitsbrunnen. Nach mehreren Ultimaten durch Wortführer Axel Heilmann und unter Androhung von Strafe sowie Kanonendonner und Drohgebärde der hundert Gardisten endlich das Ziel erreicht: OB Feldmann nutzte auch die  anwesende Politprominenz nichts und er hisste die große weiße Fahne und „musste“ die Fastnachter in den Römer lassen. Auf dem Balkon dann die symbolische Übergabe des goldenen Stadtschlüssel vom OB an das Prinzenpaar. Jetzt ist es endlich vollbracht: die Karnevalisten regieren Frankfurt bis Aschermittwoch. "Frankfurt - HELAU!"

 

Uwe Forstmann

Pressesprecher Grosser Rat


Kinder Prinzenpaar

Erstmalig: Pressekonferenz Kinderprinzenpaar

 

Neue Wegstrecke

Kinderfastnachtszug

durch die neue Altstadt zum Römer

 

 

Nicht nur „die Großen“ können Fastnacht feiern. Auch die Kinder und Jugendlichen in Frankfurt sind fester Bestandteil der Vereinsfastnacht und der Grosse Rat, als Dachorganisation, lädt alle Frankfurt-Kids zum Kinder-Fastnachtszug ein.

 

„Um unsere Frankfurter Kids noch mehr an die Fastnacht heran zu bringen, hat unser Team  erstmalig eine Pressekonferenz für die Jüngsten organisiert“, erklärt Uwe Forstmann, Pressesprecher des Grossen Rates. Somit wurden alle Medienvertreter von unserem  Frankfurter Kinderprinzenpaar Yannis I. und Finja I. eingeladen zur

 

1.   Pressekonferenz des Frankfurter Kinderprinzenpaares

am Samstag, 2. März 2019 um 11 Uhr

im Cafè Hauptwache.

 

 

Kinderfastnachtszug durch die neue Altstadt

 

Im Zuge der Nachwuchsarbeit hat sich der Grosse Rat auch auf die Fahne geschrieben die Angebote für Kinder und Jugendliche zu erweitern und auszubauen. Erstmalig startet somit der Kinderzug am Fastnachtssamstag direkt an der Hauptwache. Auf dem großen Platz gibt es schon freitags viele Attraktionen für die Kinder. Eine tolle Neuerung hat sich der GR ausgedacht: der Kinderzug schlängelt sich von der Hauptwache (ab 12:11 Uhr) kommend erstmalig sogar durch die neue Altstadt um dann rechtzeitig am Römerberg zur Erstürmung des Rathauses anzukommen. Das wird ein Spaß, denn OB Feldmann muss dann die weiße Fahne schwingen und den Fastnachtern, groß wie klein, das Rathaus überlassen.

 

 

Uwe Forstmann,

Pressesprecher Grosser Rat


Autogrammstunde mit dem Prinzenpaar bei Deiters


Senatsordensfest

 

 VGF auch in dieser Kampagne

ein toller Gastgeber

 

 

Auch in diesem Jahr war der Grosse Rat zu Gast bei der VGF. Der Pressesprecher Bernd Conrads eröffnete zusammen mit GR-Präsident Axel Heilmann die Veranstaltung. Bernd Conrads überbrachte die besten Grüße der VGF-Geschäftsführer, die leider krankheitsbedingt nicht dabei sein konnten. Besonders bedankte sich Axel Heilmann bei der VGF, dass die traditionelle Veranstaltung wieder in den schönen Räumen des Frankfurter Unternehmens stattfinden konnte. In diesem Jahr übrigens schon zum 16ten mal!

 

 

Auch unsere Sponsoren Binding und Possmann sorgten dafür, dass niemand verdursten musste. Nach dem hervorragenden Buffet präsentierte der Grosse Rat ein kleines, aber sehr feines Programm, welches musikalisch durch Harald Walz begleitet wurde.

 

 

Auf der Show-Bühne aktiv waren: die Frankfurt-Garde, Zauberer und Illusionist Marvin Seib, die Krätscher (Marschtanz), das Corpus Honestum Francofortanum, Fastnachts-Star Andy Ost, die Siegburger Funken „Blau-Weiss“ von 1859 und last but not least das Männerballett Assenheim mit ihrer Reise zu den ägyptischen Pharaonen. Durch das Programm navigierte mit aller Kunst Udo Stalp

 

 

Folgende Ernennungen wurden vom geschäftsführenden Präsidium des Grossen Rates vorgenommen: Senatoren: Lisa Köhler, Udo Köhler, Laura Karpinski, Josephine Collas und Paul Walterscheid. Der Grosse Rat freut sich alle vorgenannten im Kreise der Frankfurter Fastnachter herzlich begrüßen zu dürfen.

 

Zum Ehrenmützenträger wurde Gerd Wilcken ernannt. In den Kreise der Ehrensenatoren wurde aufgenommen: Jürgen Karpinski, Alexander Mitschke und Werner Franz. Für besondere Verdienste wurden Bernd Conrads mit dem „Goldenen Frankfurter Adler“ geehrt und Gisela Scheich erhielt den „Springenden Narr“ in Gold

Der Grosse Rat bedankte sich mit dem diesjährigen Prinzenorden bei allen anwesenden Senatorinnen und Senatoren für ihre Unterstützung, die Frankfurter Fastnacht als einen wichtigen Bestandteil des Brauchtums in unserer Stadt zu pflegen und zeitgerecht präsentieren zu können.

 

Das Frankfurter Prinzenpaar Pascal I. und Selina I. kam etwas zeitversetzt, da noch Besuche bei Frankfurter Karnevalvereinen angestanden hatten und unter großem Applaus wurde sie zusammen mit dem Geschäftsführer des Prinzlichen Haus FES, Herrn Benjamin Scheffler mit Gattin, auf das herzlichste willkommen geheißen.

 

An dieser Stelle nochmals ein großes Danke schön an den VGF-Sprecher Bernd Conrads für die Unterstützung und auch das Küchenteam, Kellnerinnen und Kellner der VGF, die sich alle um das Wohl der Gäste gekümmert haben. Nach Ende des offiziellen Programms ging es noch mit Tanz und DJ Klaus und Andy im Foyer des VGF-Casinos bis in die frühen Morgenstunden weiter.

 

 

Uwe Forstmann

Pressesprecher, Grosser Rat 


Rosa Cloudchen

 

 Dauerparty an zwei Tagen

 

Über vier Stunden Fastnachtspartysitzung. Auch in diesem Jahr waren die Rosa Cloudchen-Sitzungen ein absolutes Highlight in der Frankfurter Fastnacht. „Eindeutig, Zweideutig, GAYnial“.

 

Unter diesem Motto powerte der/die Moderator(in) Tante Gladice durch den Abend. Schlag auf Schlag folgte eine tolle Darbietung der anderen. Vollbesetztes Haus, nein, Narrenzelt. Auch in der dritten Auflage kam das Narrenzelt der Hausmann-Familie beim Publikum sehr gut an. Die Narrhalla am Ratsweg war bunt geschmückt, mit bequemen Stühlen und einer tollen Bühnentechnik, die nicht nur jeden Künstler verzückt hat. So lässt es sich hervorragend „arbeiten“ und dem Publikum gefällt’s

 

Rosa war natürlich als Hauptfarbe im „Zeltsaal“ weithin sichtbar und ansonsten viele bunte und tolle Kostüme. Natürlich war unser goldisch, nee, rosa Frankfurter Prinzenpaar Prinz Pascal I. und Selina I. mitten drin im Geschehen. In tollen rosa Prinzlichen Gewändern, natürlich FES-like nachhaltig aus

geschretterten Papier, Bläschenfolie und sonstigen verwertbaren Utensilien – ein echter Hingucker!

 

Zum Power-Programm: Tante Cladice, Pink Tigers (die einzige schwule Tanzgruppe per excellance aus Frankfurt), Wanda Kay (Powerstimme aus Düsseldorf), Die herrlichen Damen (extra aus Wien eingeflogen), Dreamdancer (machten ihrem Namen alle Ehre), The Sound of Frankfurt (laut und gut),

Krätschergarde und SKG Dance (Wow, das geht ab!), Männerballet Assenheim (wo nehmen die eigentlich ihre Ideen her?) und: der rosa-rote „Elfenrat“ (ihr habt das Bühnenprogramm tatkräftig unterstützt)

 

Musikalische Begleitung: BIG T. Regie: RC- Team

 

Das Org-Team um Anita „Muddi“ Seidel hatte alle Hände voll zu tun, die schnellen Showwechsel sicher zu stellen. Das war eine absolute Power-Sitzungs-Party und muss wohl wirklich gut gewesen sein. Denn auch in diesem Jahr sind schon die ersten Kartenbestellungen für 2020 eingetroffen – obwohl der Termin für Rosa Cloudchen noch gar nicht feststeht.

 

Frankfurt – HELAU! Rosa Cloudchen - HELAU! Frankfurt – HELAU!

 

 

Uwe Forstmann

Pressesprecher, Grosser Rat


Prinzenpaar Autogrammstunde

Prinzenpaar: Autogrammstunde bei Deiters

 

Seit nunmehr zwei Jahren besteht eine Kooperation zwischen dem Grossen Rat und dem Unternehmen aus Frechen bei Köln. Deiters ist auch in Frankfurt für tolle und ausgefallene Fastnachtskostüme bekannt. In der Filiale auf der Zeil (direkt an der Konstablerwache) findet jeder Fastnachter, Karnevalist und Jeck (und auch die, die es gerne werden wollen) immer eine passendes Kostüm und super Accessoires dazu.

 

Prinz Pascal I. freut sich: „Wir finden es toll, wenn wir die Chance bekommen auch abseits der Fastnachtsveranstaltungen mit den Frankfurtern das ein oder andere Gespräch führen zu können“. „Natürlich werden wir auch die Gelegenheit nutzen, um in den Regalen zu stöbern“, verrät uns Prinzessin Selina I.

 

Prinzenpaar-Autogrammstunde

am Samstag, den 23.02.2019

von 15 - 16 Uhr bei Deiters auf der Zeil 46

 

Unser goldisch Frankfurter Prinzenpaar Pascal I. und Selina I. freut sich die Frankfurter Bürger und Bürgerinnen zur Autogrammstunde begrüßen zu dürfen!

 

Also: wer das Frankfurter Prinzenpaar hautnah erleben möchte, hier ist die Gelegenheit dazu!

Frankfurt – HELAU!

 

 

Uwe Forstmann

Pressesprecher Grosser Rat


Kinder und Jugendsitzung

Großer Fastnachtszirkus bei der Kinder- und Jugendsitzung

 

Volles Haus im Narrenzelt

 

Bereits ab 13.31 Uhr strömten kleine und bunt verkleidete Narren mit Ihren Eltern in das Narrenzelt. Begrüßt durch das FES Maskottchen „Fessie“ war die Stimmung bereits vor Beginn sehr ausgelassen. So wurde gleich Bobbycar gefahren, getobt, gebastelt und nach Schaumküssen gefangen und mit bunten Bällen nach Dosen geworfen.

 

Pünktlich um 14.11 Uhr wurde die Sitzung von unserem goldigen Kinderprinzenpaar - Kinderprinz Yannis I. und Kinderprinzessin Fina I. eröffnet, die direkt vom Fastnachtsgottesdienst in Sachsenhausen zusammen mit ihren Begleitern „heran gerast“ kamen. Mehr als 140 Aktive und Ihre Betreuer gaben ein fantastisches Gruppenbild auf der Bühne ab.

 

 

Moderiert durch unsere Ex- Kinder Tollitäten Christian I. und Laura I., erlebten die kleinen Gäste ein spannendes Programm mit Tanz und Büttenrede. In den kurzen Pausen, wurde die Fotobox gestürmt und das goldige Kinderprinzenpaar verteilte fleißig Autogrammkarten. Dank unseres Sponsors der Familien-Bäckerei Eifler sowie der Mandelbrennerei Hilde Ries gab es für „Große und Kleine“ Naschkatzen viele Leckereien.

Und zwischendurch wurde wieder „Fessie“ gedrückt und geherzt, denn die bunten Leuchtstäbe, Geschenke des prinzlichen Hauses FES, kamen besonders gut an. Ein großes Dankeschön gilt der Festhalle Hausmann die mit Ihrem Team zur gelungenen Sitzung beigetragen und bereits zum 3. Mal ins Narrenzelt geladen haben.

 

Um 17 Uhr war dann die 23. Kinder- und Jugendsitzung beendet und die vielen glücklichen Gesichter von Groß und Klein, freuen sich schon auf das nächste Jahr! Frankfurt Helau!

 

 

Christian Rahn, KiJu-Team

Uwe Forstmann Pressesprecher Grosser Rat


Fastnachtsgottesdienst in der Dreikönigskirche

Glaube, Besinnlichkeit und Fastnacht

  

Bereits zum 11ten Mal feierte der Grosse Rat der Frankfurter Karnevalvereine den schon inzwischen traditionellen Fastnachtsgottesdienst am Sonntag (17.02.2019). In diesem Jahr auf der „Sachsenhäuser“ Seite in der Dreikönigskirche, da die Liebfrauenkirche zurzeit renoviert wird.

 

Kirchenrektor Bruder Christophorus Goedereis, das Frankfurter Prinzenpaar Pascal I. und Selina I. und das Kinder-Prinzenpaar Yannis I. und Finja I. zogen zusammen mit den Fahnenabordnungen der Vereine, dem Musikzug C.C. Blau-Rot und dem Präsidium des Grossen Rates in die Kirche ein, die auch dieses Mal bis zum letzten Platz gefüllt war.

 

Alle Kirchenbesucher waren natürlich gespannt, ob es wieder eine Predigt in Versform geben wird. Und Bruder Christophorus, der ja seit letztem Jahr Ehrenmützenträger der Frankfurter Fastnacht ist, folgte den Erwartungen gerne und predigte in seinem ihm eigenen Humor und Fröhlichkeit. Angelehnt an den zweiten Teil des diesjährigen Mottospruch „keiner kann das so wir“ hielt Bruder Christophorus uns allen den Narrenspiegel vor und reflektierte auch das Weltgeschehen mit so manchem kleinen „Seitenhieb“ zu Politik und zu den vielen kleinen menschlichen Dingen, die uns alle betreffen und jeder konnte sich seinen eigenen Reim daraus machen.

 

 

Alle Kirchenbesucher zollten der Predigt einen tollen Applaus, was ja in einem Kirchenhaus auch nicht so oft vorkommt! Die beiden Prinzenpaare trugen die Fürbitten mit fastnachtlich-religiösen Wünschen vor und die Walldorfer Scherzbuben sang das schöne Lied „Im Schatten des Doms“. Auch wenn im Lied eigentlich der Mainzer Dom gemeint ist, ist die Verbindung zu Frankfurt intensiv und die beiden Sänger ernteten großen Applaus für das schöne Lied.

Der Präsident des Grossen Rates, Axel Heilmann, bedanke sich bei Bruder Christophorus für die freundliche Aufnahme in der Gemeinde. Anschließend erhielten Bruder Christophorus und Gemeindemitglieder den Prinzlichen Orden und Fessie, das Maskottchen des Prinzlichen Hauses FES, als kleine Geste des Dankes.

 

Zum Abschluss des Gottesdienstes zogen alle mit dem „Narrhallamarsch“, auf der Kirchenorgel interpretiert, aus, um bei frühlingshaften Temperaturen und Sonnenschein den obligatorischen Fototermin vor der Kirche durchzuführen.

 

Das war ein tolles Ende für einen Fastnachtsgottesdienst der besonderen Art. Anschließend besuchte eine Abordnung im Pfarrsaal von Liebfrauen die integrative Gruppe der Gemeinde, die dort Fastnacht feierte.

 

Der Grosse Rat sagt auch in diesem Jahr ein „herzliches Dankeschön“ an die Kirchengemeinde und besonders an Bruder Christophorus, dass wir Fastnachter immer mit offenen Armen empfangen werden. Das Prinzenpaar verabschiedete sich anschließend direkt zu einem Blitzbesuch Richtung Köln und das Kinder-Prinzenpaar zu „ihrer eigenen“ Veranstaltung, der Kinder- und Jugendsitzung.

  

Bildserie hierzu unter „Fotos“.

 

Uwe Forstmann

Pressesprecher Grosser Rat


Peng! INTHRO!

Das hat geknallt! Unter dem Motto: „Das FastnachtsFESt ist eine Zier, keiner macht das so wie wir!“ feierten am Freitag den 15. Februar der Grosse Rat der Karnevalvereine in einem ausverkauften Hausmann-Zelt die Inthronisation des Frankfurter Prinzenpaares Pascal I. und Selina I.

 

 

Bei Live Musik, Gardetänzen und Büttenreden fand die Veranstaltung zum dritten Mal im „Narrenzelt“ am Ratsweg statt, das auch in diesem Jahr extra zur Narrhalla farbenfroh umgebaut wurde. GR-Präsident Axel Heilmann führte souverän durch die Veranstaltung und startete die Sitzung mit dem Einzug des Elferrates, zusammengesetzt aus vielen jungen Frankfurter Gardistinnen und Gardisten und Vereinsabordnungen der Frankfurter Karnevalvereine und dann - leicht zeitversetzt eingetroffen - natürlich das Frankfurter Prinzenpaar Pascal I. und Selina I. die direkt von einem Sitzungsbesuch im „lustigen Dorf“ (Bornheim) mit ihrer Prinzen-S-Klasse „einschwebten“.

 

Nach den Grußworten von Oberbürgermeister Peter Feldmann (er wird noch zum richtigen Fassenachter) gleich eine Überraschung. Auf Initiative von Patrick und Dennis Hausmann und in Kooperation mit dem Grossen Rat, bekamen die Prinzessinnen der letzten 10 Jahre ein GR-Kappe mit weißem Pelz. Dies war eine tolle Aktion und man sah den Damen an, dass sie sich geehrt fühlten.

Und hier alle tollen Künstler des Abends: Die Frankfurt Garde, K.U.K. - Die Band, „Partygast“ Patrick Fiederer, „Fischtanz“ (SKC Glauberg), Modern Dance (KV Die Stichlinge), „Piraten“ Mainzer Klinikathleten, Solotanz Chantal Andemicael (NCC), Marsch des MB-Cup Siegers 2018 (Fidele Nassauer), Vortrag Gunther Raupach, „Die Schöne und das Biest“ (KG Die Wespen), aus Köln: Tanzcorps Agrippina Colonia 1950, Parodie-Star Andy Ost und last but not least: Guggemusik von den Strau-Stroeh-Schlurbi aus Heitersheim.

 

Musikalische Begleitung: Big T. / Regie führte Thomas Peukert mit seinem Team und dem Veranstaltungsausschuss des Grossen Rates.

 

... und unser super tolles und aktives Publikum! – Ihr habt alle klasse mitgemacht!

 

Die Großzahl der Gäste war bunt kostümiert zur Inthro gekommen und viele Frankfurter Karnevalvereine waren auch dieses Jahr wieder dabei und rundeten das farbenfrohe und fröhliche Fastnachtstreiben ab. Mit einer Sonderaktion des Prinzlichen Hauses FES verwandelte sich die Narrhalla mit bunten LED-Stäben in ein Lichtermeer. Mit der Inthronisation startete somit die Veranstaltungsreihe des Grossen Rates im Narrenzelt sehr erfolgreich und nach der Kinder- und

Jugendsitzung am Sonntag geht es dann gleich weiter mit den Rosa-Cloudchen-Sitzungen am Montag und Dienstag. Frankfurt – HELAU!.

 

Bildserie zeitnah unter „Fotos“.

 

Uwe Forstmann

Pressesprecher Grosser Rat


Bouffier empfängt Prinzenpaar

Ministerpräsident Volker Bouffier empfängt hessische Tollitäten 

   

Am vergangenen Samstag war das Wiesbadener Schloss Biebrich ganz in der Hand der hessischen Narren. Mehr als 500 Repräsentanten des närrischen Brauchtums aus dem ganzen Land waren der Einladung des Hessischen Ministerpräsidenten Volker Bouffier gefolgt. Mit diesem traditionellen Empfang bedankten sich der Regierungschef und seine Frau Ursula bei rund 120 Prinzenpaaren, darunter auch 32 Kinderprinzenpaare, und ihrem Hofstaat für den großen ehrenamtlichen Einsatz aller hessischen Fastnachter. Sie alle sind Mitglieder örtlicher Vereine, die der Interessengemeinschaft Mittelrheinischer Karneval oder dem 

Karnevalverband Kurhessen angehören. „Sie sind die Botschafterinnen und Botschafter der hessischen Fastnacht und des karnevalistischen Brauchtums in unserem Land. Es ist das Verdienst aller in der Fastnacht aktiven Hessen, wenn dieser Schatz an Tradition für zukünftige Generationen erhalten bleibt“, sagte Ministerpräsident Volker Bouffier.

 

„Mein besonderer Dank gilt deshalb den aktiven Vereinsmitgliedern und den vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern vor und hinter der Bühne, ohne deren Ideenreichtum und unermüdlichen Einsatz es keine ‘fünfte Jahreszeit‘ gäbe.“

 

Mit ihrer guten Stimmung zeigten Prinzessinnen, Prinzen, Fürsten, Gouverneure, Gutsherren und Stiftskämmerer, dass sie für die Fastnachtskampagne bestens gerüstet sind. Zu den Gästen gehörte auch das Frankfurter Prinzenpaar Pascal I. und Selina I. sowie das Kinderprinzenpaar Yannis I. und Finja I. vom Grossen Rat der Karnevalsvereine Frankfurt am Main e.V.

 

Fotos: Hessische Staatskanzlei/sf

Text: Hendrik  Ziegler, Operative Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Veröffentlichung: Uwe Forstmann, Pressesprecher Grosser Rat


Kinder feiern Fastnacht

 

KiJu-Sitzung: Guter Kartenvorverkauf; 

 

 

 

Nicht nur „die Großen“ können Fastnacht feiern. Auch die Kinder und Jugendlichen in Frankfurt sind fester Bestandteil der Vereinsfastnacht und der Grosse Rat, als Dachorganisation, lädt alle Frankfurt-Kids zur KiJu-Sitzung ein. KiJu steht ganz einfach in Kurzform für Kinder- und Jugendsitzung. Diese findet am Sonntag, den 17. Februar ab 14:11 Uhr im Narrenzelt auf dem Festplatz am Ratsweg statt. Eintritt: Kinder 2,50 Eur/Erwachsene 5 Eur. Jede Menge Action verspricht das Veranstaltungsteam für alle Kids. Show- und Gardetänze, Musik und sogar Kinder-Vorträge sind geplant. Natürlich müssen nicht alle immer still sitzen und haben die Möglichkeit, sich zu bewegen und sich aktiv an Spielen und den gebotenen Aktion zu beteiligen und unser Frankfurter Kinderprinzenpaar Yannis I. und Finja I. freuen sich auf alle, die kommen. Karten gibt es an der Tageskasse oder auf der Homepage des Grossen Rat.  

 

Uwe Forstmann,GR Pressesprecher

 

Kinderfastnachtszug durch die neue Altstadt

 

 

Im Zuge der Nachwuchsarbeit hat sich der Grosse Rat auf die Fahne geschrieben die Angebote für Kinder und Jugendliche zu erweitern und auszubauen. Somit spielt in der Fastnachtskampagne nicht nur die Nachhaltigkeit mit dem prinzlichen Haus FES eine große  Rolle. Erstmalig startet der Kinderzug am Fastnachtssamstag direkt an der Hauptwache. Auf dem großen Platz gibt es schon ab Freitag viele Attraktionen für Kinder. Eine tolle Neuerung hat sich der GR zusätzlich ausgedacht: der Kinderzug schlängelt sich erstmalig von der Hauptwache (ab 12:11 Uhr) kommend sogar durch die neue Altstadt um dann rechtzeitig am Römerberg zur Erstürmung des Rathauses anzukommen. Das wird ein Spaß, denn OB Feldmann muss dann die weiße Fahne schwingen und den Fastnachtern, groß wie klein, das Rathaus überlassen.

 

Uwe Forstmann,

GR Pressesprecher


Neujahrsempfang

Sonne. Fastnacht. Neujahrsempfang

  

Oberbürgermeister Peter

Feldmann lädt die Vereine ins Rathaus

   

Kalt ist es schon am Sonntag (20.01.19) am Stoltze-Platz im Herzen von Frankfurt. Aber die Sonne strahlt vom blauen Himmel. Fastnachter was willst du mehr! Mit zackiger Musik des Fanfarencorps Bonames setzt sich der kleine Zug in Bewegung. Das Frankfurter Prinzenpaar Pascal I. und Selina I. wird zusammen mit Oberbürgermeister Peter Feldmann standesgemäß in einer Kutsche zum Römerberg gefahren. Auch das Kinder-Prinzenpaar Yannis I. und Finja I. ist mit dabei und ein Tross von Fastnachtern und natürlich der Grosse Rat in seinen weithin sichtbaren roten Mänteln.

 

Am Römerberg warten schon ungeduldig die Frankfurter Fastnachter aus den Vereinen. Auch so manche Touristen – vor allem aus Fernost - nutzen die Möglichkeit, hunderte von Fotos von der bunten Fastnachtsgesellschaft zu machen und wundern sich, das alle HELAU! rufen.  

 

Und so geht es gleich über die große Freitreppe in die heiligen Hallen des Frankfurter Rathauses. Die Prinzengarde steht Spalier und grüßt alle Gäste. Nach einer gelungenen Eröffnungs- und begrüßungsrede in Reimform vom OB überbringt GR-Präsident Axel Heilmann die Dankesgrüße auch an die amtlichen und ehrenamtlichen Magistratsmitglieder und die Stadtverordneten der Stadt Frankfurt am Main, sowie an alle Fastnachtssponsoren, wie z.B. das prinzliche Haus FES und natürlich auch an unseren Sponsor Binding, welches die Getränke beisteuert. Dann wird es feierlich: der Vorsitzende des Ordensausschusses Peter Jopp ruft die Namen der zu ehrenden Fastnachter auf und das Prinzenpaar, Oberbürgermeister und Präsident des GRs übergeben die Verdienstorden an die Vereinsmitglieder der Frankfurter Karnevalvereine, die es sich durch ihre ehrenamtliche Arbeit verdient haben. Ob Männlein oder Weiblein: alle freuen sich über die Ehrung von Goldenen Frankfurter Adler und Co. Musikalisch begleitet wird der Neujahrsempfang von der Skyline Big Band und im Anschluss an die Zeremonie lädt der Oberbürgermeister alle Fastnachter zum kleinen Umtrunk ein. Eine tolle Veranstaltung, viele Gäste und eine tolle lockere Atmosphäre –so macht Fastnacht Spaß!

 

Uwe Forstmann,

GR Pressesprecher 


Prinzenpaar bei FFH

Am vergangenen Freitag folgte das Frankfurter Prinzenpaar Pascal I. und Selina I. einer Einladung zum Interview bei Hit-Radio FFH. Begleitet wurden die beiden in die Sendezentrale nach Bad Vilbel von den Pressesprechern Stefan Röttele (FES) und UweForstmann (GR).

Schon beim Empfang im Foyer wurden wir überrascht: auf einem überdimensionalen Bildschirm wurde das Frankfurter Prinzenpaar stilvoll per Werbebotschaft im Sender begrüßt und vom Studioleiter Andreas Kohl und der FFH-Pressesprecherin Ina Engelleitner herzlich begrüßt. Natürlich nutzte das Prinzenpaar die Einladung zur Besichtigung des Senders und auch bei Planet Radio und Harmony.FM konnten wir kurz reinschauen. und schon ging es ins Studio, direkt ans Mikrophon von FFH-Moderatorin Evren Gezer.

Pascal I. und Selina I. wurden zu allen möglichen Dingen befragt und neben Inthro, Rosa Cloudchen und den Frankfurter Fastnachtszug kam auch die 

NachhaltigkeitsBBotschaft vom Prinzlichen Haus FES nicht zu kurz. Da Pascal und auch Selina in ihrem außergewöhnlichen 

Outfit vor Ort waren, war dies natürlich ein echter Hingucker für alle Mitarbeiter von FFH. Das Interview wird in den nächsten Tagen ausgestrahlt und wir bedanken uns sehr herzlich

 

für die freundliche Aufnahme bei FFH.

 

Uwe Forstmann,

Pressesprecher Grosser Rat


Inthronisation des Prinzenpaares

Frankfurter Fastnacht vom Feinsten

 

Liebe Fastnachtsfreunde, nach Ernennung am 11.11.2018 im NordWestZentrum geben sich unsere Tollität Prinz Pascal I. und ihre Lieblichkeit Prinzessin Selina I. die Ehre zur 

großen Inthronisationssitzung im Fastnachtszelt am Ratsweg.

 

Unter dem Motto der Kampagne: "Das FastnachtsFESt ist eine Zier - keiner macht das so wie wir!" erwarten Sie Künstler der Spitzenklasse - bekannt aus Fernsehen und vielbeachteten Großveranstaltungen in Köln, Frankfurt, Mainz u.v.a. närrischen Hochburgen z.B. auch aus der alemannischen Fastnacht.

 

Mit dabei sein werden Andy Ost, Bäppi la Belle, Gunther Raupach, Die Frankfurt Garde, Agrippina Colonia, Strauschoeh-Schlurbi und viele Höhepunkte unserer Frankfurter Karnevalvereine. Freuen Sie sich auf einen außergewöhnlich unterhaltsamen Abend unter der Leitung des Präsidenten Axel Heilmann und einen besonderen Elferrat. 

 

15.2.2019 Ihre Eintrittskarte zu einem Preis von € 28,- (Vereinsrabatt wie im

letzten Jahr) Einlass um 18.31Uhr - Beginn 19.31 Uhr, Fastnachtszelt am Ratsweg-Eissporthalle (kostenlos parken) -

 

 

Bestellungen bitte über:

www.grosser-rat.de/kartenverkauf

 

 

Seien Sie bei dem Höhepunkt der Großen Rat Veranstaltungen dabei und freuen Sie sich auf die Feier zu Ehren unseres Prinzenpaares aus dem prinzlichen Haus FES mit viel Musik, Spaß und tollen närrischen Protagonisten.

 

 

Das Frankfurter Prinzenpaar und der Grosse Rat freuen sich, Sie begrüßen zu dürfen!


Prinzenpaare beim Ordensfest  und bei Leberecht

Am Freitag, den 30.11.2018 folgten knapp 40 der angeschlossenen Frankfurter Karnevalvereine der Einladung des Grossen Rates zur Vorstellung des Frankfurter Prinzenpaares Pascal I. und Selina I. Natürlich waren auch das Kinder-Prinzenpaar Yannis I. und Finja I. dabei. Zum zweiten Mal wurde die Veranstaltung mit dem Vereinsordensfest, welches früher am Ende der Kampagne durchgeführt wurde, gekoppelt.

Eröffnet wurde die Veranstaltung der Dachorganisation durch den Präsidenten Axel Heilmann. Die Laudatio auf die beiden Prinzenpaare wurde von Anita Seidel und Thomas Peukert gekonnt vorgetragen. Nach einer Stärkung am Büfett hatten alle Vereinsvertreter ausgiebig Zeit, direkte Kontakte mit den Prinzenpaaren, dem Hofmarschall und dem Betreuerteam zu knüpfen. Somit kann sichergestellt werden, dass bei den Besuchen der Vereinsveranstaltungen alle organisatorischen Besonderheiten berücksichtigt werden können und die beiden Prinzenpaare bei möglichst vielen Karnevalvereinen ihre Aufwartung machen möchten. Auch werden natürlich in der Kampagne wieder Termine für karitative Zwecke von den Prinzenpaaren wahrgenommen.

 

„Gott Jokus in Gold“: Verleihung Sonderauszeichnung

Bevor jeder Verein seinen Prinzenorden erhielt, gab es noch eine tolle Ehrung: Die Verleihung des „Gott Jokus in Gold“, welche alljährlich vom GR-Senator Stefan Friedrich an ein weibliches Mitglied eines Karnevalverein verliehen wird, die seit langer Zeit selbstlos im Hintergrund gearbeitet, und dadurch viel für seinen Verein und die Pflege des Brauchtums Fastnacht getan hat. Die Auszeichnung bekam in diesem Jahr Frau Gisela Scheich vom KV Schwarze Elf e.V. Wir gratulieren dazu sehr herzlich!

  

Prinzenpaare sammeln auf der Fressgass´

Die große Spendensammlung der Frankfurter Neuen Presse auf der Frankfurter Fressgass´ zugunsten der Leberecht-Stiftung hat am Samstag, den 02.12.18 stattgefunden. Gesammelt wurde für kranke und benachteiligte Kinder in der Rhein-Main-Region. 

 

Auch das Frankfurter Prinzenpaar, seine Tollität Pascal I. und Ihre Lieblichkeit Selina I., waren mit einer Abordnung des Grossen Rates vor Ort und unterstützten tatkräftig die Sammelaktion. Viele Fastnachter aus den Frankfurter Vereinen waren vor Ort. Auch unser Kinderprinzenpaar Yannis I. und Finja I. sowie viel Prominenz aus Wirtschaft, Politik, Sport und Kultur. 

 

Unsere Prinzenpaare gingen auf eine kleine Tour und besuchten die Unternehmen auf der Fressgass und so mancher Euro (und auch Scheine) fanden somit den Weg in die Leberecht-Sammelbüchse.

 

Wir sagen allen Spendern ein herzliches „Dank schön“ und werden sicher auch wieder im kommenden Jahr die  Leberecht-Spendenaktion gerne tatkräftig unterstützen.

 

Bilder der Veranstaltungen von Brenda Horle unter „Fotos“

 

 

Text: Uwe Forstmann,  

Pressesprecher


Fastnachtsgala...

       ...mit viel Schwung und Helau

 

Pünktlich um 18.31 Uhr eröffnete GR-Präsident Axel Heilmann den Abend im fast voll besetzten Ballsaal des Westin Grand Hotels. Gleich zu Beginn ein erstes karnevalistisches Highlight: die Frankfurt Garde zeigte ihren neuen Tanz mit viel Bravour und unter Applaus der Gäste. Wer feiern will braucht eine Grundlage und darum ging es anschließend direkt zum köstlichen Buffet.

 

Im folgenden Programmteil überbrachte Stadtverordnetenvorsteher Stephan Siegler die besten Grüße vom Magistrat der Stadt Frankfurt am Main. Von einer Delegationsreise aus China ganz frisch zurückgekehrt, spann Stephan Siegler einen interessanten Bogen von den chinesischen Megastädten zu unserer Stadt Frankfurt. Besonders hob er in seiner Rede auch die Bereitschaft der unterstützenden Unternehmen und Sponsoren für die Frankfurter Fastnacht hervor. Neu im Kreise der Unterstützer und Senatoren konnten direkt im Anschluss vorgestellt und mit der GR-Senatorenmütze in dem erlauchten Kreise aufgenommen werden:

 

Herr Dirk Remmert vom diesjährigen Prinzlichen Haus FES, Herr Markus Müller von der Sparda Bank Hessen e.G., unser Hausfotograf Herr Felix Wachendörfer, Frau Janina Collas von der MPU-Beratung Frankfurt, und die bekannten Gastronomen Herr Cristian Dressler (Lohrberg-Schänke/Solzer) und last but not least Herr Alexander Hildebrandt vom Schwarzwald-Haus.

 Mit lautem Helau wurden die neue Senatorin und Senatoren im Kreise herzlich aufgenommen. Gleich ging es auch fastnachtlich weiter. Das am 11.11. frisch gekürte Frankfurter Prinzenpaar Pascal I. und Selina I., vom prinzlichen Haus FES, stellten sich persönlich vor und hatten durch ihre lockere und offen Art gleich die Lacher auf ihrer Seite.

 

Dem letztjährigen Prinzenpaar Mathias und Conny wurde als Danke schön für ihren tollen Einsatz für die Frankfurter Fastnacht gedankt und ein Bildband mit einem Strauß von Bildern „ihrer“ Kampagne 2017/2018 überreicht, zusammengestellt und produziert von unserer GR- Fotografin Brenda Horle.

 

Und schon nahte der Auftritt des Stargastes des Galaabends: Kabarettist Chin Meyer,

bekannt aus vielen Fernsehauftritten, kam als „Frankfurter Steuerbeamter“ und sorgte für viele Lacher und Schnappatmung. Stehende Ovationen waren der Dank für diesen grandiosen Auftritt! Das hat allen Ballbesuchern gefallen.

 

Natürlich kamen die Gäste, die gerne das Tanzbein schwingen, auch auf ihre Kosten. Die Slash-Band aus Frankfurt unterhielt die Gäste mit einem sehr professionellen Auftritt und mit vielen tollen Songs die Tanzpaare auf der Tanzfläche.

 

Als Resümee kann man sagen: dieser Fastnachtsgalaball war für alle Gäste eine toller Abend

und beste Werbung für das nächste Jahr! Das neue Konzept des GRs scheint gut aufzugehen und kommt bei den Gästen an. Bitte weiter so!

 

 (Bilder der Veranstaltung können unter „Fotos“ eingesehen werden)

 

Text: Pressesprecher Uwe Forstmann, GR


Inthronisation im NWZ 

Endlich ist es soweit! Am 11.11. um 11:11 Uhr schallte der Narrenruf, der so lange nicht gerufen werde durfte, durch das ganze NordWestZentrum :

 

"HELAU!" 

 

Die Frankfurter Fastnachtskampagne ist eröffnet! Knapp 1000 Fastnachter und Besuchern begrüßten das neue Frankfurter Prinzenpaar Pascal I. und Selina I. vom prinzlichen Haus FES auf der Showbühne.

 

Auch das Kinder-Prinzenpaar Yannis I. und Finja I. begrüßten die Besucher, die sich dicht an dicht vor der Bühne eingefunden hatten. Zuvor hatte das „große“ Prinzenpaar ihre erste Pressekonferenz mit Bravour abgehalten. Als Vertreter der Stadt Frankfurt am Main überbrachte Mike Josef, Stadtverordneter und Ehrenmützenträger der Frankfurter Fastnacht, die offiziellen Grüße.

 

Ab 10:31 Uhr gab es ein tolles Fastnachtsprogramm mit viel Musik und Tanz. Bis in den Nachmittag hinein wurden die anwesenden Besucher auf das Beste unterhalten. Der Grosse Rat, das Prinzliche Haus FES und die Karnevalvereine freuen sich gemeinsam, dass die Show, so gut bei den Besuchern ankam. Für Speis' und Trank sorgten die Unternehmen im NWZ und auch Peter Schmidt hatte wieder seinen Stand aufgebaut. Unser Dank geht auch in diesem Jahr an Geschäftsführer Georg Lackner und seinem Team vom NordWestZentrum, dass die Fastnachter wieder „in ihrer Gut‘ Stubb‘“, die Frankfurter Fastnachtseröffnung feiern konnten.

 

Auf der Show-Bühne NWZ präsentierte der Grosse Rat folgende Vereine und Künstler:

 

Neuberger Buam, Tanzgarde Junioren Fidele Nassauer, Solotanz Sina / Shanice, Musikzug Bonames, Solotanz Lara-Liv / Nina / Chantal, die Frankfurt-Garde, Showtanz SKG Junioren, das Männerballett Nieder CC, No Limits Modern Dance, KV Die Stichlinge DC Modern

 

... und natürlich unser Frankfurter Prinzenpaar

 

Pascal I. und Selina I. und Kinder-Prinzenpaar Yannis I. und Finja I. 

 

Die Moderatoren: Alexandra Pontow und Peter Stoner

Regie: Thomas Peukert

 

Text:

Uwe Forstmann, Pressesprecher GR


Die Binding Karnevalsaktion

 

5 glückliche Gewinnervereine!

Endlich war es soweit! Am vergangenen Freitag wurden die 5 Gewinnervereine ins Sudhaus der

Binding Brauerei eingeladen. Claudia Geisler und Patrick Schweizer von der Binding-Marketingabteilung übergaben die Gewinne: 300 Binding-Flaschenöffner-Orden mit dem Vereinslogo für Platz 1 bis 3 und für Platz 4 und 5 jeweils 300 Binding-Pins mit dem jeweiligen Vereins-Logo.

 

Der Grosse Rat bedankt sich bei unserem Sponsor, die Binding-Brauerei, für die Unterstützung der Frankfurter Fastnacht. Die Unterstützung für uns und die Frankfurter Karnevalvereine ist vielfältig in jeder Kampagne aufs Neue. Dafür ein herzliches Danke schön!

 

 

 

Die Gewinnervereine sind:

 

Platz 1: KV Der Frankfurter 02

Platz 2: KV Fidele Nassauer

Platz 3: KV Die Schnaken

Platz 4: KG Wespen

Platz 5: FKV 1911 und seine Maagard

 

 

Uwe Forstmann,

Pressesprecher Grosser Rat


Frankfurt feiert Fastnacht

Grosser Rat und FES laden

zur Kampagneneröffnung ins NWZ

und zum fastnachtlichen Galaball

 

Der Countdown läuft und es ist nur noch knapp eine Woche bis zum Start der Fastnachtskampagne 2018/2019. Nicht nur in den Frankfurter Karnevalvereinen laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren.

 

Auch der Grosse Rat ist mit allen Mitarbeitern dabei am Feinschliff der ersten Veranstaltungen zu feilen. So startet die Kampagne zusammen mit dem Prinzlichen Haus, der FES, unter dem Motto „Das FastnachtsFESt ist eine Zier, keiner macht das so wie wir!“ traditionell am 11.11. um 11.11 Uhr.

 

Die Dachorganisation der Frankfurter Narren präsentiert zusammen mit dem Prinzlichen Haus FES im NordWestZentrum an diesem Tag das „goldisch Frankfurter Prinzenpaar“. NWZ-Geschäftsführer Georg Lackner hat mit seinem Team alles möglich gemacht, dass alle Frankfurter Fastnachter das Prinzenpaar, und natürlich auch das Kinderprinzenpaar, standesgemäß begrüßen können.

 

Der Eintritt ist für alle frei, ob Sie als Vereinsmitglied oder aber einfach nur als fastnachtsbegeistertes Publikum und „aus Spaß an de Freud‘“ im NordWestZentrum dabei sein möchten. Es kann jetzt schon verraten

werden, dass es wieder ein tolles Programm zum Start der Kampagne geben wird. Natürlich ist die Veranstaltungsbühne barrierefrei zu erreichen.

 

Gleiches gilt natürlich auch für den darauffolgenden Samstag, den 17.11. Da findet im Westin Grand-Hotel in der Innenstadt die Frankfurter Fastnachtsgala statt. In toller Ball-Atmosphäre erleben die Ballbesucher eine grandiose Show und Musik, präsentiert vom Präsidenten des Grossen Rates, Axel Heilmann. Natürlich hat sich auch wieder viel Frankfurter Prominenz angesagt. Alle tanzbegeisterten Ballbesucher werden mit Sicherheit auf ihre Kosten kommen. Karten für die Fastnachtsgala gibt es noch über die Homepage

www.grosser-rat.de

 

Uwe Forstmann, 01.11.2018

Pressesprecher

 


Wer wird das Prinzenpaar !

Vorbereitung für die 5. Jahreszeit 

ist im vollen Gange

 

Nur noch knapp 5 Wochen und schon beginnt mit dem 11.11. die Frankfurter Fastnacht. Zum Kampagnenstart ist der Grosse Rat der Karnevalvereine Frankfurt mit seinen angeschlossenen Vereinen natürlich schon seit Wochen und Monaten an der Planung und Organisation.

 

Unter dem Motto „Das FastnachtsFESt ist eine Zier – keiner macht das so wie wir!“ starten wir auch in diesem Jahr mit einem Fastnachts-Casting am 21. Oktober. Gemeinsam mit der FES als prinzliches Haus geht es dann zur Eröffnungsveranstaltung am 11.11. mit Präsentation des Frankfurter Prinzenpaares im Nord-West-Zentrum so richtig los.

 

Auch der Kartenvorverkauf für die Fastnachts-Gala am 17.11.18, die Inthronisationssitzung des Prinzenpaares, der Kinder- und Jugendsitzung und natürlich auch für die Kultsitzungen Rosa Cloudchen sind jetzt freigeschaltet.

 

Mehr Infos zu allen Terminen und zum Kartenvorverkauf einfach oben den richtigen Reiter anklicken.

 

Wer ist denn nu das Prinzenpaar? J

 


Die Binding Karnevalsaktion

5 Karnevalvereine haben gewonnen!

 

Nach dem großen Erfolg der letzten Jahre startete auch in 2018 die Aktion unter dem Motto 

 

Jeder Mensch, der die Fastnacht liebt, ist froh, dass es die Binding gibt“.

 

"Die Aktion hat uns so viel Spaß gemacht, dass wir uns entschieden haben sie auch in diesem Jahr fortzusetzen und hofften natürlich auf große Beteiligung der Frankfurter Karnevalvereine“, verrät Claudia Geisler von der Marketingabteilung der Binding-Brauerei. Und ihre Worte wurden erhört: viele Karnevalvereine haben teilgenommen und hier nun die 5 Vereine, die die meisten Kassenbons für "Binding- Bier-Kästen" gesammelt haben:

 

 

 

Platz 1:          KV Der Frankfurter 02

Platz 2:          KV Fidele Nassauer

Platz 3:          KV Die Schnaken

Platz 4:          KG Wespen

Platz 5:          FKV 1911 und seine Maagard

Die Verantwortlichen der Binding-Brauerei sowie das Präsidium des GRs gratulieren hiermit den Gewinner-Vereinen.

 

Platz 1 bis 3: jeweils 300 Binding-Flaschenöffner-Orden mit dem Vereinslogo und

Platz 4 und 5: jeweils 300 Binding-Pins mit dem jeweiligen Vereins-Logo

 

Wir sagen: HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH !


Jetzt ist es raus...

...wir haben ein Prinzliches Haus

Prinzliches Haus für die Frankfurter Fastnacht gefunden...

 

Jetzt ist es raus! Das Prinzliche Haus für die Frankfurter Fastnachtskampagne 2018/2019 ist die FES, die Frankfurter Entsorgungs- und Service GmbH. Im Zuge einer FES- Kundenveranstaltung wurde die Neuigkeit von den beiden Geschäftsführern, Dirk Remmert und Benjamin Scheffler, verkündet.

 

„Einer für Alle. Alle für unsere Kunden“ hieß es an diesem Abend und jetzt auch für die Frankfurter Fastnacht.

 

Die FES nimmt seit vielen Jahren regelmäßig mit eigenen Wagen und etlichen Mitarbeitern an den Karnevalsumzügen in Frankfurt und in Klaa Paris teil. Und als quasi letzte Zugnummer folgen dann immer die Kehrmaschinen und die Straßenreiniger. Das Präsidium des Grossen Rates ist stolz darauf, das Frankfurter Unternehmen an dieser Stelle begrüßen zu dürfen. „Wenn Frankfurt uns braucht, dann sind wir zur Stelle“, versichert Benjamin Scheffler. Nach 1999 stellt die FES zum zweiten Mal in der Frankfurter Fastnachtsgeschichte

das Prinzliche Haus und damit auch das Frankfurter Prinzenpaar 2018/2019. „Wer dies sein wird, bleibt aber ein Geheimnis bis zum 11.11.“, erklärt augenzwinkernd Birgit Holm, die Marketingleiterin der FES.

 

Die Vorbereitungen für die kommende Kampagne gehen weiter und wir alle können sicher sein, dass sich die Organisatoren der FES und des Grossen Rates einiges einfallen lassen werden.

 

 (Uwe Forstmann, Pressesprecher)



Bei uns ist immer Fastnacht! 111%!